10 nützliche SEO-Tipps für den sofortigen Einstieg

Möchten Sie die Suchleistung Ihrer Website oder Ihres Webshops verbessern? Nachfolgend finden Sie 10 nützliche Tipps für Ihre SEO, mit denen Sie sofort loslegen können. Erhöhen Sie Ihre Online-Suchergebnisse.

Jede Marketingagentur wirft mit dem Begriff SEO herum. Ein bisschen SEO hier, ein bisschen Optimierung da und fertig. Ihre Nummer-eins-Position bei Google ist in, oder?

Es klingt zu schön, um wahr zu sein. Sie bezahlen eine Marketingagentur und landen im Gegenzug auf der ersten Seite von Google oder sogar auf dem allerersten Platz. Tut mir leid, ich will dich nur aus diesem Traum reißen. Es ist nicht möglich.

Oder nicht möglich, das ist natürlich auch übertrieben. Aber einen garantierten ersten Platz bei Google zu bekommen, ist schwierig und kann nie garantiert werden. Dies hängt von mehreren Faktoren ab.

Nachfolgend sind einige Faktoren aufgeführt, die Ihre Position (Ranking) bei Google bestimmen.

1. Ihre Website ist wie Spaghetti
Die Art und Weise, wie Ihre Website erstellt wird, hat großen Einfluss auf die Suchmaschine.

Besteht Ihre Website aus Spaghetti-Codes oder wurde sie von einem Website-Builder erstellt, der einen schönen, übersichtlichen Code geschrieben hat?

2. Ihre Website ist ein Güterzug
Wird Ihre Website innerhalb von zwei Sekunden geladen, wenn Sie sie aufrufen? Oder wird es länger dauern?

Wenn dies länger dauert, besteht eine gute Chance, dass Punkt eins nicht stimmt oder Ihr Webhosting nicht schnell genug ist.

Eine schnelle Ladezeit hat einen großen Einfluss auf Ihre Suchergebnisse.

3. Die Suchbegriffe
Letztlich geht es um alles: Nach welchen Keywords sucht Ihr potenzieller Kunde? Wenn Sie einen Webshop haben, in dem Sie Würstchen verkaufen, dann ist ein Suchbegriff wie „Kebap online“ überhaupt nicht relevant.

Das weiß auch Google. Es wird Sie also nicht an die Spitze bringen. Aber wenn Sie als Suchbegriff „Frankfurter online kaufen“ verwenden, sind die Chancen größer, dass Sie ganz oben landen.

Erstellen Sie Landingpages auf Ihrer Website und lassen Sie auf jeder Landingpage ein Wort die „Hauptrolle“ spielen. Konzentrieren Sie sich auf dieses Wort und stellen Sie sicher, dass es auch in normalen Sätzen verwendet wird.

Was genau ist SEO? Und MEER? Wörtliche Übersetzung: SEO bedeutet Suchmaschinenoptimierung und SEA ist Suchmaschinenwerbung.

Wie Sie an den Abkürzungen erkennen können, ist der Unterschied recht einfach. SEO sind die nicht bezahlten Google-Ergebnisse und SEA sind die Anzeigen, die Sie in einer Suchmaschine wie Google sehen.

Ihr Platz in den unbezahlten Ergebnissen hängt von so vielen verschiedenen Faktoren ab. Oben sind wichtige Punkte aufgeführt, die Ihnen dabei helfen, durchzukommen.

Aber zusätzlich zu den drei oben genannten sind auch die folgenden Punkte wichtig. Und das Beste daran ist: Sie können sofort loslegen!

  1. Mobile Benutzerfreundlichkeit – ist Ihre Website mobil zugänglich?
  2. Sind Sie in den sozialen Medien aktiv?
  3. Hat jede Seite Ihrer Website einen guten Titel?
  4. Verfügt Ihre Website über ein SSL-Zertifikat – das grüne Vorhängeschloss?
  5. Call-to-Actions – ermutigen Sie Ihren Besucher, etwas zu tun?
  6. Keine defekten Links – verweist jeder Link auf Ihrer Website auf eine bestehende Seite?
  7. Sind Ihre Kontaktdaten gut sichtbar?
  8. Haben Sie schwierige Texte auf Ihrer Website oder sind diese leicht lesbar?
  9. Haben Sie eine Sitemap, die mit Ihrer Website verlinkt ist?
  10. Haben Sie alte Seiten gelöscht?

Habt ihr weitere Tipps? Oder haben Sie eine gute Denkaufgabe für uns? Wir denken gerne mit Ihnen mit.

Like uns auf Facebook für weitere hilfreiche Tipps.

Unverbindlich mehr Informationen?